Fruchtbarkeitsrechner: welche Vorteile bietet das praktische Tool?

Eine Frau ist nur an wenigen Tagen im Monat fruchtbar. Vom richtigen Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs hängt ab, ob es zu einer Schwangerschaft kommt. Der Fruchtbarkeitsrechner kann eine wichtige Unterstützung bei der Berechnung der fruchtbaren Tage sein. Der praktische Rechner benötigt nur wenige Daten, um den Eisprung und die fruchtbare Phase zu berechnen.

Berechne deinen Eisprung mit einem Fruchtbarkeitsrechner

Frau die ein Kind bekommtWenn du eine Schwangerschaft planst und schnell herausfinden willst, wann dein Eisprung stattfindet, kannst du einen Fruchtbarkeitsrechner verwenden. Nur in den Tagen rund um den Eisprung ist dein Körper empfängnisbereit. Diese Phase sollte aktiv genutzt werden, wenn du ein Baby bekommen willst. Als Methode zur Empfängnisverhütung eignet sich der Fruchtbarkeitsrechner jedoch nicht, denn die Genauigkeit der Berechnung ist von den eingegebenen Daten abhängig.

Der Termin des Eisprungs kann nur exakt bestimmt werden, wenn deine Periode sehr regelmäßig ist. Bei Zyklus-Unregelmäßigkeiten fällt das Ergebnis der Berechnung oft ungenau aus. Der Fruchtbarkeitsrechner ist einfach anzuwenden und funktioniert durch die Eingabe einiger persönlicher Daten. Anhand der Daten deiner Regelblutung bestimmt der Rechner den voraussichtlichen Termin des Eisprungs und den Zeitraum deiner fruchtbaren Tage.

An diesen Tagen ist die Chance, schwanger zu werden, am größten. Wenn du den Fruchtbarkeitsrechner nutzen möchtest, gibst du zunächst den ersten Tag deiner letzten Monatsblutung in das entsprechende Feld ein. Anschließend wird deine Zykluslänge abgefragt. Damit ist die Anzahl der Tage, die zwischen dem ersten Tag der Menstruation und dem ersten Tag der nächsten Regelblutung liegen, gemeint.

Bessere Orientierung über die fruchtbare Phase

Die meisten Frauen haben einen regelmäßigen Zyklus von circa 28 Tagen. Es gibt aber auch kurze Monatszyklen zwischen 24 und 26 Tagen oder längere Menstruationsphasen, die zwischen 30 und 32 Tagen dauern. Nachdem du alle Daten in den Fruchtbarkeitsrechner eingegeben hast, wird das Ergebnis berechnet. Bei der Berechnung der fruchtbaren Tage und des Eisprungs handelt es sich lediglich um Näherungswerte.

Neben der Länge des monatlichen Zyklus haben auch andere Faktoren wie das Alter und mögliche Zyklusschwankungen einen großen Einfluss auf den Eisprung und die fruchtbaren Tage. Der Zyklus ist nur bei 2 Prozent aller erwachsenen Frauen jeden Monat gleich. Stress, Krankheiten oder Zeitverschiebungen bei Fernreisen können auch den Regelzyklus beeinflussen und bei der Berechnung mit einem Fruchtbarkeitsrechner zu einem ungenauen Ergebnis führen.

Wenn dein Zyklus unregelmäßig, länger als 35 Tage oder kürzer als 25 Tage ist, solltest du mit deinem Frauenarzt über die Bestimmung der fruchtbaren Tage sprechen. Der Fruchtbarkeitsrechner kann zusätzlich als grobe Orientierung über die fruchtbare Phase dienen. Die weibliche Eizelle ist nach dem Eisprung nur circa 24 Stunden befruchtungsfähig. Diesen Zeitraum solltest du optimal nutzen, wenn du eine Schwangerschaft planst.

Warum kann die Berechnung mit Fruchtbarkeitsrechner ungenau sein?

Mit dem Fruchtbarkeitsrechner kannst du den möglichen Zeitpunkt deines Eisprungs genauer eingrenzen. Da männliche Spermien im Körper einer Frau bis zu 6 Tage überleben können, ist die fruchtbare Zeit länger als 24 Stunden. Meist gibt der Fruchtbarkeitsrechner eine fruchtbare Phase von insgesamt sieben Tagen an. Bei der Berechnung werden die vier Tage vor dem möglichen Eisprung angezeigt, außerdem erfährst du den berechneten Tag des Eisprungs und die zwei Tage danach, die ebenfalls zur fruchtbaren Phase zählen. Nachdem die von dir eingegebenen Daten verarbeitet wurden, zeigt der Fruchtbarkeitsrechner die berechneten Mittelwerte an.

Da sich Hormonhaushalt und Zyklus von Frau zu Frau unterscheiden, kann ein Fruchtbarkeitsrechner keine Garantie für die Genauigkeit der Berechnungsergebnisse übernehmen. Manche Rechner versprechen neben der Berechnung der fruchtbaren Tage auch Informationen über das Geschlecht des Kindes oder den voraussichtlichen Geburtstermin. Obwohl diese Informationen durchaus spannend sein können, solltest du dich darauf nicht verlassen, denn der Fruchtbarkeitsrechner kann einen Schwangerschaftstest nicht ersetzen.

Häufige Fehlerquellen bei der Verwendung eines Fruchtbarkeitsrechners

Häufige Fehlerquellen, die bei der Berechnung auftreten, entstehen durch ungenaue oder falsche Angaben. Wenn dein Zyklus in unregelmäßigen Abständen auftritt, kann der vom Fruchtbarkeitsrechner ermittelte Zyklusdurchschnitt dazu beitragen, dass das Ergebnis ungenau ausfällt. Bei jeder Frau ist die Fruchtbarkeit drei Tage vor dem Eisprung bis zu einem Tag nach dem berechneten Eisprung am größten. Wenn du dir ein Kind wünscht, ist es empfehlenswert, während dieser Phase ungeschützten Sex zu haben.

Als mäßig fruchtbar gilt die Zeit zwischen dem fünften und vierten Tag vor dem Eisprung. In diesem Zeitraum ist die Chance auf eine Schwangerschaft zwar etwas geringer, dennoch lohnt es sich, diese Phase für die aktive Familienplanung zu nutzen. Da die Fruchtbarkeit noch von zahlreichen anderen Faktoren, als lediglich dem Zeitpunkt des Eisprungs abhängig ist, solltest du dich nicht entmutigen lassen, wenn es in diesem Monatszyklus noch nicht mit einer Schwangerschaft klappt.

Die Spermienqualität des Mannes hat ebenfalls einen wichtigen Einfluss darauf, ob du schwanger wirst. Einige Studien bescheinigen den Spermien, die weibliche X-Chromosomen enthalten, eine längere Ausdauer als den Spermien mit Y-Chromosomen. Daraus schließen manche Gesundheitsexperten, dass die Wahrscheinlichkeit für ein Mädchen höher sein könnte, wenn der Sex vor dem Eisprung stattfindet.

Jungen werden demnach vor allem in der Phase während oder nach dem Eisprung gezeugt. Dies ist jedoch nicht 100-prozentig bewiesen und kann mit einem Frucht­bar­keitsrech­ner nicht berechnet werden. Der Rechner hilft dir allerdings dabei, die Termine deiner fruchtbaren Tage und den Eisprung zu bestimmen.

Weitere Blogbeiträge:

© leicht-schwanger-werden.de

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden